Schützenverein "Zur Matzenburg" e.V. Kaltohmfeld

Vorschaubild

In den Birken 1
37339 Leinefelde-Worbis OT Kaltohmfeld

Telefon (036074) 94051

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kaltohmfeld.de

Vorstellungsbild

Partnervereine:

Bernterode (Wbs.), Hauröden, Rehungen, Wintzingerode, Worbis

 

Ziele:

Traditionspflege

Erhaltung des Schützenhauses, der Schießanlage und des Außenbereiches

 

Aktivitäten:

  • 3-4 Mitgliederversammlungen im Jahr
  • wöchentliches Schießen (Samstag/ Sonntag)
  • verschiedene Vergleichsschießen
  • Vereinsfahrten
  • Teilnahme an Festumzügen unserer Partnervereine
  • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen
  • Biathlon in Zusammenarbeit mit Sportverein
  • Weihnachtsfeier
  • Arbeitseinsätze am Schützenhaus
  • Pflege des Kriegerdenkmals
  • Salutschießen bei festlichen Anlässen
  • Einsatz der Kanone bei offiziellen Böllerschießen

 

Feste:

  • Schießen für Jedermann im Mai
  • Schützenfest am 1. Wochenende im August

 

Jahrespokal:

  • nur für Vereinsmitglieder
  • Männer- und Frauenwertung
  • jeder darf 15 Scheiben mit jeweils 5 Schuss pro Jahr schießen, die 13 besten Scheiben werden gewertet (Sieger wird der mit den meisten Ringen)

_______________________________________________________________________________

 

Erstgründung: August 1927 Neugründung: 21.Februar 1997

 

Mitglieder:

52 Schützen

 

8    Jungschützen

14  Schützenschwestern

30  Schützenbrüder

 

Schießzeiten:

Samstags:   15.00 – 17.00 Uhr ( Winterzeit)

                      17.00 – 19.00 Uhr ( Sommerzeit)

Sonntags:   10.00 – 12.00 Uhr

 

Schießmöglichkeiten:

KK-Gewehr...50m-Schießbahn

Pistole... 25m- Schießbahn

auf Scheiben oder Klappscheiben

 

Schießgebühr:

1,00 € Standgebühr für Mitglieder

2,50€ Standgebühr für Gäste

(Leihgebühr für Vereinswaffe 1,50€)

 

Höhepunkte:

  •  Sonntag im Mai - Schießen für Jedermann
  • 1. Wochenende im August - Schützenfest mit Königsschießen
  • November - Abschießen
  • Dezember - Weihnachtspokalschießen
  • ganzjährig - Jahrespokalschießen
  • März Preisskat

 

Besonderheit:

Vorderlader –Böllerkanone (Kaliber 105mm)

(mit die größte im Eichsfeld)

Vereinsfahne seit 01.08.2009 (3762,78€)

 

Vereinskanone beim Schuss

Unsere Vereinskanone beim Schuss

_________________________________________________________________________________________

 

Vereinsmitglieder und ihre Tätigkeiten

 

Vorstand & Schießleiter:

siehe Extralisten

 

Salutschützen:

  • Winfried Krohn
  • Roland Wartmann
  • Ralf Stadermann
  • Jürgen Hartung
  • Rene´ Poppe
  • Ralf Marschhausen und als
  • Zeremonienmeister: Mario Stadermann

 

Böllerschützen:

  • Jürgen Rockstroh
  • Mario Stadermann

 

Schießleiter A:

  • Winfried Krohn
  • Frank Blume
  • Frank Runge

 

Fahnenträger:

  • Jörg Blume

 

Öffentlichkeitsarbeit und Weiterführen der Vereinschronik durch:

  • Anja Marschhausen

 

Ehrenmitglied Herrmann Gunkel und Vereinsvize Eberhard Poppe

Unser Ehrenmitglied Hermann Gunkel und Vereinsvize Eberhard Poppe

__________________________________________________________________________________________

 

Unsere Partnervereine

 

Bernterode:

  • seit 1997
  • standen & stehen uns immer mit Rat & Tat zur Seite
  • Klappscheibenanlage & Böller- Kanone sind Geschenke unter vielen, vielen
  • von 1997- 2005 waren wir immer herzlich Willkommen bei den Schützen aus Bernterode, die unser Königsschießen für uns ausrichteten
  • bei Vergleichsschießen waren sie immer souveräne Sieger
  • Schützenfest ist am 3. Wochenende im Juni

 

Hauröden:

  • seit 1997
  • veranstalteten viele Jahre einen Vogelkasten-Triathlon, den wir mehrfach gewannen
  • Schützenfest ist Pfingsten

 

Rehungen:

  • seit 2007
  • Schützenfest ist am 3. Wochenende im August

 

Wintzingerode:

  • seit 2007
  • Schützenfest ist am 1. Wochenende im Juli (Freitagabend Festumzug)

 

Worbis:

  • seit 1997
  • Schützenfest ist am 2. Wochenende im Juli

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Kaltohmfelder schenken dem Bürgermeister zum Abschied einen Baum

(05.06.2016)

 

Gerd Reinhardt pflanzt Hainbuche

Kaltohmfelder schenken dem Bürgermeister zum Abschied einen Baum

 

Schon zur Ortsratssitzung Ende April 2016 verabschiedete Bürgermeisterin Bettina Recke und der Kaltohmfelder Ortsteilrat den Stadtbürgermeister Gerd Reinhardt zünftig mit einem Sack Kartoffeln. Dieser symbolisierte seine Verbundenheit mit Kaltohmfeld, welche seit seiner Kindheit besteht. Außerdem wurde ihn eine Hainbuche überreicht, die ein typisches Ohmgebirgsgewächs ist und ihn immer an die Kaltohmfelder erinnern sollte. Aber wer Herrn Reinhardt und die Einwohner des kleinsten Ortsteil der Stadt Leinfelde- Worbis kennt, weiß das so ein Bäumchen auch den richtigen Platz benötigt, um richtig zu wachsen. Der würdige Platz wurde schnell gefunden und ein Termin zum Pflanzen auch. Am Wahlsonntag den 5. Juni 2016 um 15.00 Uhr, neben dem frisch gestrichenen Gemeindehaus Kaltohmfeld, bewaffnete sich Gerd Reinhardt mit Spaten, Gießkanne und Hammer, um die Hainbuche fachmännisch zu setzen, anzugießen und mit viel Geschick eine kleine Gedenktafel an seine Bürgermeisterzeit in die Erde zu hämmern. Dafür gab es viel Applaus von den Kaltohmfedern und liebe Dankesworte seinerseits. Anschließend  bekam er noch eine handgearbeitete  „ Bürgermeister-Schulzenstola“ umgehangen mit dem Wappen der Stadt Leinefelde- Worbis als Erinnerungsgeschenk auch für seine Zukunft. Das Alles  und vieles mehr von Kaltohmfeld wollen wir bald gemeinsam am 17. Juni 2016 präsentieren, wenn die Jury des Bundewettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ zu Gast im Ohmgebirge ist. Außerdem soll am 26. Juni 2016 endlich die restaurierte Strobelorgel erklingen!  Des Weiteren feiern wir Anfang August gemeinsam das 20. Schützenfest und vielleicht werden wir ja Gerd Reinhardt auch bei den Highland Games in einem Schottenkostüm sehen. In Kaltohmfeld ist vieles möglich! Wir hoffen mit dem neu gewählten Bürgermeister(in) in Zukunft auch!

Anja Marschhausen

Foto zu Meldung: Kaltohmfelder schenken dem Bürgermeister zum Abschied einen Baum